Liederliches –SING ALONG im Buschkampkeller (16.11.2017)

16.11.2017
Liederliches –SING ALONG im Buschkampkeller

Servus Wien – Neuhaus singt Moser

 

Warum? Was treibt den ostwestfälischen Liedermacher mit einem ausgeprägten Hang zur

Alltagssprache seiner Eltern – Heeper Platt – Wienerlieder aus dem Repertoire des Volksschauspielers und Filmkomikers Hans Moser vorzutragen? Sicher nicht, weil der Moser-Film „Der Sündenbock von Spatzenhausen“ seine bundesdeutsche Erstaufführung 1958 in Bielefeld feierte. Sicher nicht, weil Hans Moser eine Hauptrolle in der Komödie „Der junge Baron Neuhaus“ spielte. Die Liebe zum Wienerlied hat Helmut Neuhaus erst seit den frühen 80er Jahren gepackt. Familiär bedingte regelmäßige Aufenthalte in Wien und der nahen niederösterreichischen Umgebung ermöglichten das Eintauchen in dieses Genre. Hans Moser´s Wienerlied-Interpretationen berühren den Ostwestfalen bis heute.

Insgesamt hat der „Wahrspieler“, wie ihn Max Reinhardt einmal charakterisierte, in rund 150 Filmen mitgewirkt, in denen manche Lieder auch gleich den Filmtitel mitlieferten: „Hallo Dienstmann“, „Der alte Herr Kanzleirat“ u. „Ober zahlen“. Hans Moser´s reiche Vortragskunst und sein prägnantes Nuscheln bleiben einzigartig und „in hundert Nachahmungen nicht imitierbar“, schrieb Josef Meinrad in einem Nachruf. So wird Neuhaus die Huldigungen Hans Moser´s für Wien und den Wein auf seine eigene Weise gestalten. Natürlich heißt es im Buschkampkeller zum Schluss: „Sag beim Abschied leise Servus“.
Eintritt ist frei
Einlass ab 19:00 Uhr
HELMUT NEUHAUS

helmut-neuhaus   Logo_BK